Media Monday #540 : Long Week-End

.

„Long Weekend“ ist der Name eines australischen Horrorfilms von 2008, bei mir ist aber heute ein arbeitsfreier Montag angesagt, also wirklich ein langes Wochenende – nicht allein deswegen, weil die im Frühjahr uns fortgenommene Stunde wieder zurückgekehrt ist. Und das war’s auch schon von meiner Seite – bleibt nur noch eins zu tun: Wulf, der den Media Monday jeden Sonntag wieder aufs Neue mit sieben Lückentexten befüllt, zum Geburtstag gratulieren.

Happy Birthday, Wulf – und alles Gute.

Ein Ständchen zum Geburtstag – https://www.youtube.com/watch?v=Cs5vUfddkT8

And now for something completely different – the usual as every week-end…

Media Monday # 540

1. Was mich wirklich das Fürchten zu lehren vermag, ist nicht das schaurige Treiben in so manchen Horrorfilmen, sondern das ganz reale Grauen dessen, wozu Menschen fähig sind. Und wenn ich vor Augen geführt bekomme, wieviel Müll in den Meeren landet, sowieso.

2. Von all den Traditionen, die mit Halloween einhergehen, finde ich das kunstvolle Schnitzen von Gesichtern in Kürbisse und die hohlen Gesellen von innen mit Lichtern zu erhellen und zum Strahlen zu bringen, am stimmungsvollsten.

3. Der Reiz, sich vorsätzlich zu gruseln, hat schon was. Bei mir hat er zur erneuten Teilnahme am „Horroroctober“ geführt, zu dem mein letzter von vier Wochenberichten auch noch aussteht.

4. Der Sensenmann ist eine wirklich zeitlose Schauergestalt, schließlich wartet das, was er verkörpert, auf jeden von uns:

Grabmal von Jean Catherineau auf dem Cimetière de la Chartreuse, Bordeauxhttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/ac/S%C3%A9pultureCathelineau.JPG/874px-S%C3%A9pultureCathelineau.JPG Lizenzhinweis am Ende dieses Beitrags unter *)

Ein immer wiederkehrendes Sujet in Religion, Kunst und Musik. Dabei heißt es doch so schön „Don’t fear the reaper“:

Coverversion von Unto Ashes – https://www.youtube.com/watch?v=ck4kyZQkSKs

5. Das Schöne an dem nun anbrechenden, letzten Teil des Jahres habe ich erst in den letzten Jahren so richtig zu schätzen gelernt.

6. „Scream“ hat zwar den Ruf als Horrorschocker, aber ich fand ihn größtenteils eher nicht zum Fürchten, sondern so grotesk und übertrieben, dass er schon unfreiwillig komisch war.

7. Zuletzt habe ich mit meiner Schwester im Kino den Film „Contra“ gesehen und das war ein schönes Kontrastprogramm zu Halloween, weil der Film absolut nichts gruseliges hatte, aber dafür seine rührenden Momente.

*) … licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license. (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)

4 Kommentare zu “Media Monday #540 : Long Week-End

  1. Pingback: Media Monday #540: Spritzen, Kürbis schnitzen, Dracula, Gingerbread Latte, Hostel & Zoo Wuppertal | Sneakfilm - Kino mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s