Media Monday #580 : Die Schwärmerei des Monats

Nachdem ich in meinem Blogs auffallend viele Anglizismen verwende, habe ich beschlossen, den oft gelesenen Begriff „Crush“ in Schwärmerei umzutaufen. Dabei habe ich gar nichts gegen dieses Wort, nämlich zum Beispiel dann, wenn es Teil eines Songtitels ist (z.B. „#1 Crush“ von Garbage – oder „Orange Crush“ von REM). Was das Schwärmen angeht, hat sich bei mir nicht viel geändert – aber falls ja, dann könnte ich mir vorstellen, mir fürs nächste Jahr einen Kalender aus den in dafür in Frage kommenden Kandidaten zu basteln. So, genug geplaudert – und deshalb geht es jetzt auch schon hinüber, zu den sieben Lückentexten zum 580. Media Monday:

Media Monday # 580

1. Wenn auf eine Kinoveröffentlichung schon von vornherein verzichtet wird, ist das besonders dann ärgerlich, wenn es ein Film gewesen wäre, der auf der großen Leinwand erst richtig gezündet hätte. Donnie Darko hätte ich zu gerne im Kino gesehen. Aber andererseits ist es dann besonders erfreulich, wenn ein Film, den es bisher nur auf DVD gab, im Kino als überarbeitete Fassung in einer spitzen Tonqualität gezeigt wird, so wie der Konzertmitschnitt des INXS-Konzerts vom 13. Juli 1991 in der Wembley-Arena, und dann sogar noch um einen Song und insgesamt sechs Minuten länger als auf DVD.

2. Dass ein Projekt kurz vor seiner Vollendung gänzlich eingestampft wird, habe ich auch schon bei Büchern erlebt. Da wurde aber gleich die ganze Fantasysparte von dem betreffenden Verlag aufgegeben, so dass ich mir die letzten Bände der Fortsetzungsreihe in der englischen Originalausgabe kaufen musste.

3. Man könnte meine, es wäre egal, dass man Musik streamt und weder auf CD noch auf Vinyl braucht, aber da bin ich dann doch lieber dem Medium treu, das ich auch noch in die Hände nehmen kann. Und auch da kann man immer noch auf so manche Überraschung stoßen. Während z.B. Harry Styles sein aktuelles Album im Pappschuber auf den Markt bringen lässt, setzen Florence & The Machine bei ihrem aktuellen Album auf eine besonders luxuriöse Verpackung in Form eines künstlerisch besonders ansprechenden Buchs, in dem man die CD dann ganz hinten im Einband versteckt hat.

4. Brad Pitt wirkt schon wie jemand, der mit den Jahren immer interessanter für mich auf der Leinwand wird, was auch nicht so oft bei mir vorkommt. Hier mal eine kurze Auswahl: zuerst in „Once upon a time in Hollywood“, dann in „The Lost City“ und jetzt wieder in „Bullet Train“ (super Film, übrigens), in dem – O Wunder – ebenfalls Sandra Bullock und Channing Tatum in kleineren Rollen zu sehen waren (dabei hatten wir diese Konstellation dieses Jahr bereits, nur da war Mr. Pitt bereits nach zehn Minuten weg vom Fenster).

Hier nützt einem das 9-Euro-Ticktet zur Abwechslung mal nichts : https://www.youtube.com/watch?v=b8IapomRPZc

5. Ich mag es ja, wenn in Filmen/Serien das Ende nicht von vornherein auf eine Fortsetzung ausgelegt ist.

6. Könnte ich etwas noch einmal vorbehaltlos gänzlich neu für mich entdecken, es wäre die ein oder andere Band, für die ich eigentlich nicht zur angestrebten Zielgruppe gehöre.

7. Zuletzt habe ich mich in diverse Bücher auf Wattpad vertieft, und das war teilweise völliges Neuland für mich, weil einige Fan Fictions darunter waren, die sich mit einer Band beschäftigen, mit der ich bislang noch keine Berührungspunkte hatte (und mit der man einige, die das hier lesen, vermutlich jagen kann):

mal was neues auf die Ohren – https://www.youtube.com/watch?v=FA2w-PMKspo

Das war sie übrigens (die Band, nicht die Fan Fiction).

4 Kommentare zu “Media Monday #580 : Die Schwärmerei des Monats

  1. Pingback: Media Monday #580: Filmqualität, Montag, Eeyore, klare Handlungsstränge, Lost, Jonny Karacho & Randale | Sneakfilm - Kino mal anders

  2. Den „Crush des Monats“ kennt man ja eventuell schon von Stepnwolf.

    zu 2. Welcher Verlag war/ist das denn, der seine Fantasysparte komplett eingemottet hat?

    „Bullet Train“ möchte ich eventuell auch im Kino sehen. Ich kann dir jedenfalls nur zustimmen was die Karriere von Brad Pitt angeht. Er hat in den letzten 10 bis 15 Jahren einige spannendere Rollen übernommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s