Media Monday # 467 : Die große Holiday

 

Was ich plane, ziehe ich durch.

Meinen Urlaub wegen Corona verschieben? Im Leben nicht! Die erste Woche war ich verreist, die zweite habe ich zu Hause vertrödelt, jetzt freue ich mich auf ein paar sonnige Tage, bevor nächsten Montag Stress im Home Office rufen. Neben der 30-Days Film Challenge lockert auch der Media Monday das Ganze etwas auf.

Media Monday # 467

1. Hätte ich die Möglichkeit auszuwandern, fiele meine Wahl am ehesten noch auf Kanada. Vorher möchte ich aber noch mehr Gegenden dieses riesigen Landes kennenlernen, denn bisher war ich nur in den Provinzen Ontario und Quebec. British Columbia wäre so ein Wunschziel (oder auch Alberta oder Nova Scotia). Und wenn ich schon dabei bin, würde ich gerne auch noch ein paar andere Ecken auf dieser Welt sehen, z.B. Japan, Hawaii, Patagonien oder Australien, bzw. Tasmanien. Aber ich fürchte, daraus wird so bald auch nichts.

2. Auf alle Fälle würde ich Wert darauf legen, dass ich mir beim Lesen des nächsten Buches eine angenehme Stimmung drumherum schaffe. Laute Musik im Hintergrund muss ich dabei nicht haben.

3. Klischees und Stereotypen wie etwa die Hauptfigur, die es aus einfachsten Verhältnissen und von ganz unten schafft, ganz groß raus zu kommen, kommt in Filmen gar nicht so selten vor. Ein Beispiel ist der Film, dem ich in der heutigen Ausgabe der 30-Days Film Challenge einen Beitrag gewidmet habe. Und – welch ein Zufall – der Titel ist auch noch in der selben Farbe wie hier meine Antworten fett hervorgehoben.

4. Nudeln mit Tomatensoße hat es auch schon einmal zu oft gegeben und möchte ich so schnell auch nicht wieder essen, aber leider habe ich noch den Rest von einer Dose Cherrytomaten übrig und keine Ahnung, was ich damit anfangen soll. Was ich damit anfangen soll, wusste ich auch bei dieser Aufgabe nicht und hoffe, dass sich niemand auf den Arm genommen fühlt.

5. Endlich einmal Richard Armitage als nicht so netten Charakter zu sehen, war mal was anderes und hat mich in „Ocean’s 8“ zum Schmunzeln gebracht.

6. Warum nicht schon längst jemand darauf gekommen ist, eine 30-Tages-Challenge mit Büchern oder Kunstwerken zu starten, ist eine Frage, die ich mir nach der Song-Challenge nun bei der Film-Challenge gestellt habe. Aber vielleicht gibt es die ja schon, und wenn nicht, könnte ich mir doch glatt mal selbst die entsprechenden Aufgaben ausdenken. Nur fürchte ich, dass damit andere schneller sind als ich.

7. Zuletzt habe ich einen Film mit Elyas M’Barek im DVD-Player laufen lassen, und das war “Der Fall Collini“, den ich letztes Jahr im Kino verpasst habe, weil ich tausend andere Sachen wichtiger oder interessanter gefunden habe.

 

13 Kommentare zu “Media Monday # 467 : Die große Holiday

  1. Beim Lesen kann ich auch keine Musik hören, das geht nur beim Schreiben, aber auch nicht immer 😀
    Jaa, genau, denkt dir gerne diese Aufgaben aus, dann mache ich eine Challenge für Serien 😉

  2. An British Columbia denke ich dieser Tage auch wehmütig… Und schön, dass Du RA in Ocean’s 8 zum Schmunzeln brachte. Nett ist er aber sowieso eher selten, wenn ich an seine Rolle(n) in „Captain America“ oder „Hannibal“ denke.

  3. Ich glaube ich lese viel zu wenig, höre dafür aber nicht selten Musk. Ist sicherlich nicht einfach die richtige Musik zur Lektüre zu finden/auszuwählen.

  4. Pingback: Media Tuesday #467 – Filmexe – Blog über Filme und Serien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s